Suchen Sie in 830 Anzeigen

Ein letzter Abend nur für Euch Mädels

Wer von Euch kennt das nicht? Der Junggesellenabschied von Schwester oder Freundin steht ins Haus, man ist im Orga-Team und hat keine Ahnung, was man so machen könnte.
Keine Sorge, wir haben hier drei Ideen für einen gelungenen Junggesellinnenabschied:

Die klassische Variante:

Beim Klassiker unter den Junggesellenabschieden handelt es sich im Grunde um eine besondere Kneipentour. Dabei verkleiden sich die Braut und der Rest der Gruppe oder tragen zumindest einheitliche T-Shirts und ziehen von einer Kneipe zur nächsten. Die Braut bekommt einen kleinen Bauchladen, aus dem sie Schokoriegel, Schnäpse und ähnliches verkauft. Der Erlös fließt - traditionell - in die Finanzierung der Hochzeit.

Die private Variante:

Ihr habt Lust den Junggesellinnenabschied richtig zu feiern, wollt dabei aber lieber unter Euch sein? Dann macht doch eine private Party. Ob Partykeller oder einfach im Garten - die richtige Location ist sicher kein Problem, schließlich soll es keine riesige Feier sondern eine Party im kleinen Kreis sein.

Die ruhige Variante:

Auch ein netter Mädelstag inklusive Beautyprogramm und einigen Flaschen Prosecco kann ein fantastischer Rahmen für einen Junggesellinnenabschied sein. Unser Tipp: Falls diese Variante das Richtige für Euch ist, startet doch mit einem tollen Sektfrühstück und auf geht´s dann in eine Wellness-Oase Eurer Wahl, wo Ihr es Euch den Rest des Tages in der Sauna und bei Massagen gut gehen lasst. Um diesen Tag perfekt ausklingen zu lassen empfehlen wir Euch abends einen Liebesfilmklassiker: Dirty Dancing. Unser Tipp: In vielen Videotheken kann man sich mittlerweile auch Beamer ausleihen - so könnt Ihr den Film mit echter Kino-Atmosphäre genießen.